zurück
Projekte im Januar 2010

Im Januar machten wir uns (Josef Gold und weitere 5 Freunde) auf den Weg nach Pemba, um dort wieder einiges für unsere Schule und den Verein Connecting Continents voranzubringen ...

Erweiterung der Solaranlage und Wasserpumpe im Januar 2010

 

 

Im Januar machten wir uns (Josef Gold und weitere 5 Freunde) auf den Weg nach Pemba, um dort wieder einiges für unsere Schule und den Verein Connecting Continents voranzubringen. Auf dem Schulgelände der Connecting Continents Secondary School auf Pemba erweiterten wir die bestehende Photovoltaikanlage um 7 Module des Herstellers Aleo erweitert
Damit konnte auch eine neue solare Wasserpumpe installiert werden, welche eine Kapazität von über 20.000 Liter aufweist. Verbunden mit der größeren Wasserpumpe konnten wir auch einen zusätzlichen Wassertank aufstellen, eine große Herausforderung für uns. Aber mit viel Unterstützung vor Ort meisterten wir auch diese Hürde.  
 
Eine weitere Herausforderung war, auf dem Gelände des Water Departments, Pemba ein solares Carport mit einer Leistung von 13 kWp aufzubauen. Viele Helfer vor Ort ermöglichten es, diese Projekte in so kurzer Zeit zum Ende zu bringen.
Ein weiteres Highlight war die Vorstellung eines sog. Solar Home Systems. Dieses System in Verbindung mit LED-Technologie ist eine Insellösung und erzeugt mit einem kleinen Solarmodul, einem Energiespeicher und einem LED-Beleuchtungssystem den Strom-bzw. Lichtbedarf für einen Haushalt. Da es in Sansibar seit einigen Monaten keinen Strom mehr gibt, löste dies viel

Erstaunen und Interesse aus, nicht nur beim Treffen mit unseren Freunden Fadhili und Ali. Wir sind gespannt, welche Wege sich für die Erneuerbaren Energien auf Pemba und Sansibar auftun werden.